Categories:

Im Rahmen der Sanierungsarbeiten an der Stadtmauer konnten Frank Haas und Gerhard Echle viele Details der Arbeiten kennen lernen. Was wirklich beeindruckte, waren so offensichtliche Dinge, die man jedoch nur erkennt, wenn man darauf hingewiesen wird.

So z.B. dass die Stadtmauer früher mit Zinnen bewehrt war, die dann im Laufe der Zeit zugemauert wurden. Diese Zinnen sind heute noch erkennbar. So am Abt Gaisser Haus und auch am Käferbergle.

Hier ein Bild der Stadtmauer im Bereich Käferbergle. Man erkennt das Triforienfenster und die ehemaligen Zinnen sind eingezeichnet. Heute noch erkennbar an der horizontalen Mauerung!

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.